Gaby Pailer joined the Department of Central, Eastern and Northern European Studies in 2001 leaving a position at the University of Karlsruhe, Germany.

Her doctoral dissertation (published in 1994) explores concepts of women’s authorship in the prose works of Berlin fin-de-siècle writer Hedwig Dohm, including a chapter on the literary Nietzsche reception around 1900.

Recent book publications comprise an encyclopaedia of prose works and dramas by German women authors (with Gudrun Loster-Schneider, TU Dresden),  two monographs on Charlotte Schiller and Hedwig Dohm, textbook editions of 18th and 19th century dramas, as well as research anthologies on “Gender and Laughter”, “Geschlechter Spiel Räume – Dramatik, Theater, Performance und Gender.”

Associate of the Peter Wall Institute of Advanced Studies at UBC.

Past President of the Canadian Association of University Teachers of German (CAUTG).

Current major collaborations with colleagues at German Universities: Jutta Eming (Freie Universität Berlin) and Franziska Schößler (Universität Trier).

Doctoral Thesis Supervision

  • Ursula Baer (PhD): “‘Un-familied’ Children and Youth in German-Language Literature”

Books

    • Gaby Pailer. Hedwig Dohm. Hannover: Wehrhahn 2011.
    • Gaby Pailer and Franziska Schößler (eds.). Clara Viebig, Der Kampf um den Mann. Dramenzyklus (1905). Mit einem Nachwort hg. Von Gaby Üpailer und Franziska Schößler. Hannover: Wehrhahn 2011, 100pp.
    • Gaby Pailer and Franziska Schößler (eds.). Geschlechter Spiel Räume. Dramatik, Theater, Performance und Gender. Amsterdam: Rodopi 2011. 380pp.
    • Gaby Pailer (ed.). Christiane Karoline Schlegel, Düval und Charmille. Ein bürgerlich Trauerspiel (1778). Mit dem Ermittlungsbericht des Dresdner Kriminalfalls von 1777 und einem Nachwort hg. von Gaby Pailer. Hannover: Wehrhahn 2010, 84pp.
    • Gaby Pailer, Charlotte Schiller: Leben und Schreiben im klassischen Weimar. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2009.
    • Gudrun Loster-Schneider and Gaby Pailer (eds.). Lexikon deutschsprachiger Epik und  Dramatik von Autorinnen, 1730-1900. Tübingen: Francke 2006. (View project webpage)
    • Linda Dietrick and Gaby Pailer (eds.). Charlotte von Stein: Neues Freiheits-System oder Die Verschwörung gegen die Liebe. Hannover: Wehrhahn 2006.
    • Birte Giesler, Ana Kugli, Eva Kormann and Gaby Pailer (eds.). Gelegentlich: Brecht. Jubiläumsschrift für Jan Knopf zum 15jährigen Bestehen der Arbeitsstelle Bertolt Brecht (ABB). Heidelberg: Winter 2004.
    • Gaby Pailer. Schreibe, die du bist. Die Gestaltung weiblicher 'Autorschaft' im erzählerischen Werk Hedwig Dohms. Zugleich ein Beitrag zur Nietzsche-Rezeption um 1900 (Pfaffenweiler: Centaurus 1994) (Phil. Diss. Karlsruhe 1992).

  • "Schwarzäugige Mordbrennerin - Fontanes 'Grete Minde', eine Tochter von Cervantes' 'La gitanilla'?" Rebellisch verzeifelt infam. Das böse Mädchen als ästhetische Figur. Hg. von Renate Möhrmann. Bielefeld: Aisthesis 2012.
  • “Emanzipation und Augenlicht – Sehvermögen als Motiv weiblicher Entwicklung in Elsa Bernsteins Schauspiel Dämmerung (1893).” Rudolf Käser and Beate Schappach (eds.) Krank geschrieben. Rhetoriken im Diskursfeld von Literatur, Geschlecht und Medizin. 30pp.
    (Based on keynote at the research symposium, University of Zurich, Switzerland, November 13/14, 2009).
  • “Selbstentleibung der Königin. Szenarien von Geschlecht und Herrschaft im Trauerspiel der Frühaufklärng.” Pailer, Gaby, and Franziska Schößler (eds.). Geschlechter Spiel Räume. Dramatik, Theater, Performance und Gender. Amsterdam: Rodopi 2011, 43-60.
  • "Charlotte Schiller: Leben und Literatur an der Seite eines Klassikers." In: Schillers Familie. Beiträge von Michael Davidis, Gaby Pailer und Christine Theml. Eds. Weimarer Schillerverein und Deutsche Schillergesellschaft Marbach a.N. 2009. 14-32.
  • "Geschichte, Gedächtnis und Martyrium im Conrad Ferdinand Meyers 'Die Füße im Feuer'." In: Lyrik im historischen Kontext. Festschrift für Reiner Wild. Eds. Andreas Böhn, Ulrich Kittstein and Christoph Weiß. Würzburg: Königshausen und Neumann 2009. 239-252.
  • "Erstürmungen der 'Redoute': Verkleidungslust und Geschlechterrollen in deutschsprachigen Komödien des 18. und 19. Jahrhunderts."In: A Transatlantic Gathering. Essazs in Honour of Peter Stenberg. Eds. Thomas Salumets and Marketa Goetz-Stankiewicz. München: Iudicium 2007. 57-70.
  • "Cato und Cornelia. Das republikanische Rom als Auklärungsmodell in den Trauerspieladaptionen der Gottscheds." In: Diskurse der Aufklärung. Luise Adelgunde Victorie und Hohann Christoph Gottsched. Eds. Gabriele Ball, Helga Brandes and Katherine Goodman. Wiesbaden: Harassowitz 2006. 169-89.
  • "Das komische Scheitern der Wiedervereinigung: Zum Verhältnis von Komik und Kriminalroman am Beispiel zweier deutschsprachiger Frauenkrimis der 90er Jahre."In: Gelegentlich: Brecht. Jubiläumsschrift für Jan Knopf zum 15jährigen Bestehen der Arbeitsstelle Bertolt Brecht (ABB), eds. Birte Giesler, Eva Kormann, Ana Kugli, and Gaby Pailer (Heidelberg: Winter, 2004); 197-227.
  • Gaby Pailer, ed. "Wilhelmine von Gersdorf: Die Horatier und Curiatier, eine dramatische Skizze aus der römischen Geschichte." In: Body Dialectics in the Age of Goethe, ed. Marianne Henn and Holger Pausch. Amsterdam: Rodopi 2003. 421-38.
  • "‘...Was verliert das Vaterland durch ein Weib?' Körperpolitik und Gender in Wilhelmine von Gersdorfs Drama ‛Die Horatier und Curiatier' (1790)." In: Body Dialectics in the Age of Goethe, ed. Marianne Henn and Holger Pausch. Amsterdam: Rodopi, 2003. 211-31.
  • "Der Staatsdiener, der Staatsfeind und die gute Tochter. Gender und Nation in Gabriele Reuters ‚Aus guter Familie' (1895)." Geschlecht - Literatur - Geschichte II: Nation und Geschlecht, ed. Gudrun Loster-Schneider. Mannheim: Roehrig, 2003. 101-119.
  • "Identität als Inszenierung. Soziales, nationales und geschlechtliches Rollenbewußtsein in Goethes 'Clavigo'". In: Goethe nach 99. Zwischen Edition und Deutung,ed. Matthias Luserke. Göttingen: Vandenhoeck 2001. 99-110; 66-169.
  • "Transformationen Iphigenies im 18. Jahrhundert", In: Zeitenwende – Die Germanistik auf dem Weg vom 20. in 21. Jahrhundert. Akten des X. Internationalen Germanistenkongresses Wien 2000, ed. Peter Wiesinger, vol. 6. Bern, Berlin, et. al.: Lang, 2002. 297-302.
  • "Intertextualität und Modernität im erzählerischen Werk Hedwig Dohms," In:Schriftstellerinnen des Fin de Siècle,ed. Karin Tebben. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1999. 138-61.
  • "Das Sappho-Leiden: Caroline von Wolzogens Dramenfragment 'Der leukadische Fels.'" In: Caroline von Wolzogen 1763-1847, ed. Jochen Golz. Weimar: Schillergesellschaft 1998. 37-50; 147-49.
  • "Luise Adelgunde Victoria Gottsched in der biographischen Konstruktion," In: 1000 Jahre Danzig in der deutschen Literatur (Studia Germanica Gedanensia 5), ed. Marek Jaroszewski. Gdańsk: Instytut Filologii Germańskiej Uniwersytetu Gdańskiego 1998. 45-60.
  • "Gattungskanon, Gegenkanon und 'weiblicher' Subkanon. Zum bürgerlichen Trauerspiel des 18. Jahrhunderts," In: Kanon Macht Kultur. Theoretische, historische und soziale Aspekte ästhetischer Kanonbildung, ed. Renate von Heydebrand. Stuttgart: Metzler 1998. 365-82.
  • "'Nixchen' und 'Halbtier'. Die Entmythisierung der Wasserfrau bei Hans von Kahlenberg (= Helene von Monbart) und Helene Böhlau," In: Frauen: MitSprechen - MitSchreiben. Beiträge zur literatur- und sprachwissenschaftlichen Frauenforschung, ed. Marianne Henn and Britta Hufeisen. Stuttgart: Heinz, 1997. 256-73.
  • “Die Entmythisierung der Wasserfrau in Romanen von Frauen um 1900.” In: Alte Welten – Neue Welten. Akten des IX. Kongresses der Internationalen Vereinigung für germanische Sprach- und Literaturwissenschaft (IVG), ed. Michael S. Batts, vol. 2. Tübingen: Niemeyer, 1996, 181. 
  • Gaby Pailer and Vera Stober. "Hedwig Dohms 'weibliches Schreiben' als respektloses Plagiat männlicher Schriftkultur," In: Frauen - Literatur - Revolution, ed. Helga Grubitzsch, Maria Kublitz, Dorothea Mey and Ingeborg Singendonk-Heublein. Pfaffenweiler: Centaurus, 1992. 173-84.

  • “Narrativer und dramatischer Modus. Zur Bühnenadaption von Frances Sheridans Sidney Bidulph-Romanen in Friederike Sophie Hensels Die Familie auf dem Lande / Die Entführung.” Lenz-Jahrbuch 18 (2011), 27-48.
  • “Revuen der Fassungslosigkeit: Ingeborg Drewitz als Dramatikerin der 1950er Jahre.” Treibhaus. Jahrbuch für Literatur der fünfziger Jahre 6 (2010), 208-21.
  • "Literaturbeziehungen und Geschlechterentwürfe um 1800: Autorinnen um Schiller." Lenz-Jahrbuch 13/14 (2004-07), 59-87.
  • "Ein Philosoph für alle und keine: Weibliche Figurationen Zarathustras im fiktionalen Werk Hedwig Dohms." Seminr. A Journal of Germanic Studies (2004), 135-150. 
  • "Der Holocaust auf der Bühne der fünfziger Jahre: Ingeborg Drewitz' Drama ‘Alle Tore waren bewacht.'" In: Von der Unzerstörbarkeit des Menschen. Ingeborg Drewitz im literarischen und politischen Feld der 50er bis 80er Jahre, eds. Inge Stephan and Barbara Becker-Cantarino (Publikationen zur Zeitschrift für Germanistik). Frankfurt/M. et. al.: Lang, 2004, 185-99.
  • Männerfreundschaft, Frauenopfer und andere unerhörte Taten: Umschreibungen der tauridischen Iphigenie in deutschsprachigen Dramen des 18. Jahrhunderts.”The Germanic Review 78/2 (2003), 113-132.
  • "'Weibliche' Körper im 'männlichen' Raum. Zur Interdependenz von Gender und Genre in deutschsprachigen Kriminalromanen von Autorinnen," Weimarer Beiträge 46 (2000) 564-81.
  • "'... an meinen Mörder geglaubt, wie an meinen Vater.' Zur Rezeption Ingeborg Bachmanns bei Christa Wolf und Elfriede Jelinek," Weimarer Beiträge 42 (1996) 89-108.
  • "Rom im Blick. Goethes 'Italienische Reise' in der literarischen Kritik Hedwig Dohms," Freiburger Frauenstudien 2 (1995) 111-124.
  • "'Die Blutspur habe ich bereits aufgewischt,' Zu den Romanen Ingrid Nolls," Script. Zeitschrift fuer Literatur im Alpen-Adriatischen Raum 1 (1995) 28-30.
  • "'Laßt uns die Ketten soviel als möglich unter Rosen verbergen...' Zum Problem der Zensur in Dramen von Autorinnen des 18. Jahrhunderts," Frauen in der Literaturwissenschaft 44 (1995) 39-44.


Courses currently teaching

Research Interests

  • German literature
 from early modern to contemporary
  • gender and literature
  • drama and theatre
  • Enlightenment, Classicism, and Romanticism

  • Charlotte Schiller: Literarische Schriften. Hrsg. und kommentiert von Gaby Pailer. Unter Mitarbeit von Melanie Kage und Andrea Dahlmann-Resing. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft (forthcoming: 2013).

After the research monograph on Charlotte Schiller published in 2009, this work edition forms the second major component of my research program dedicated to Schiller.

Funding: Hampton Fund (UBC), Klassik-Stiftung Weimar, Deutsches Literaturarchiv Marbach a.N., Wilhelm Weischedel Fonds der WBG Darmstadt.

Research Assistants: The following Ph.D. students from the Program of Germanic Studies at UBC have been involved: Ursula Baer, Karen Roy, Florian Gassner, Andrea Dahlmann-Resing, Melanie Kage.

  • Gender Performances of the Enlightened Stage. The German Drama of the 18th Century.

Research monograph in preparation for publication with the University of Toronto Press.

Research Assistant: Ph.D. student Jeremy Redlich.

  • Rema(r)king German Literature: Revision, Revaluation, and the Editorial Process. Ed. by Lydia Jones, Gaby Pailer, Bodo Plachta, and Karen Roy.

Research anthology based on the Graduate Student Conference at UBC (2011), in preparation for print with Rodopi (Amsterdam, New York).

Funding: HSS Symposium Grant.

Research Assistants: The principal organizers of this conference were Ph.D. students Lydia Jones and Karen Roy.

  • Fremde - Luxus - Räume. Konzeptualisierungen von Luxus in Vormoderne und Moderne. Hrsg. von Jutta Eming, Gaby Pailer und Franziska Schößler.

Research anthology based on workshops held at UBC and forthcoming at FU Berlin (19.-20. November 2012).

  • Abenteuer Erzählen / Narrative Adventures. Interantional Research Symposium. St. John's College, UBC, October 3-4, 2012.

This conference was dedicated to our collaboration with the Freie Universität Berlin. It included a keynote by Jutta Eming, a Welcome Back component for the students participating in the Berlin Program 2012 ("Travel and Adventure in Early German Prose"), funded by ARCAAP.

Conference Funding: HSS Symposium Garnt (UBC), Freie Universität Berlin, DAAD.

  • Gender, Nation and Education: Medial Transformations of "Girls in Uniform" from 1930 to 2010.

Editorial and workshop project in collaboration Ilinca Iurascu and Franziska Schößler.
Funding: Hampton Fund (UBC).
Research Assistants: Ph. D. students Rebecca Reed and Ursula Baer.

  • German Theatre at UBC. Public Performance of Hedwig Dohm's Die Ritter vom goldenen Kalb. March 2011. Funded by TLEF (Alison Beringer, Ilinca Iurascu, Gaby Pailer). Research Assistants: Travis Sanders, Stephanie Revell, Dali Klibadze.
  • German Theatre at UBC, 2005-06. Public performances of Ludwig Tieck’s Der gestiefelte Kater on February 25 and 26, 2006 in the Gessler Hall, School of Music, UBC. Producer, Supervisor, Director: Gaby Pailer; Stage Director: Jonas Schibura; Stage Manager: Jennifer Murray.
  • German Theatre at UBC, 2004-05. Public performances ofCarl Sternheim’s Die Hoseon March 18 and 20, 2004 at the Faculty of Arts, Buchanan Penthouse, UBC.Producers/Supervisors: Gaby Pailer, Caroline Rieger; Director: Raluca Cernahoschi; Assistant Director: JaHae Oh; Stage Manager: Jennifer Murray; General Manager: Karin Lornsen.